ACTION

Venom: Let There Be Carnage

Wie für die meisten Sony Produktionen, sichert sich Sky durch einen Exklusiv-Deal auch die Streaming-Rechte am Antihelden-Comicfilm Venom: Let There Be Carnage. Die Fortsetzung zu Venom, der neben Morbius der neuste Eintrag in Sonys eigenem „Spiderverse“ ist, startet am 29. April 2022 auf Sky.

Die Handlung

Einige Zeit ist vergangen, seit Eddie Brock (Tom Hardy) vom außerirdischen Parasiten Venom „infiziert“ und dadurch praktisch eins mit ihm wurde. Nun haben sich die zwei mehr oder weniger miteinander arrangiert, auch wenn es im Alltag das ein oder andere Problem gibt. Venom will am liebsten den ganzen Tag Gangster prügeln und Köpfe fressen, während Eddie darum kämpft, seine Karriere als Journalist wieder in Gang zu bringen. Eine passende Gelegenheit dazu scheint der Serienkiller Cletus Kasady (Woody Harrelson) zu sein. Dieser will nur mit Eddie über seine Taten sprechen und verspricht ihm dafür den Aufenthaltsort seiner letzten Opfer zu verraten. Bei der Hinrichtung von Cletus aber passiert das Unmögliche, durch eine über Eddie übertragene Verbindung mit einem Symbionten, überlebt dieser die Giftspritze. Als wiedergeborener Carnage hinterlässt er nun eine Schneise der Zerstörung und will die ganze Stadt niedermetzeln. Nur gemeinsam können Eddie und Venom dem blutigen Treiben ein Ende setzen. Doch dafür muss sich das ungleiche Paar erstmal wieder zusammenraufen. Dringend benötigte Hilfe erhalten sie dabei von Eddies alter Flamme, Anne (Michelle Williams).

Hintergrundinfos

Nach dem fast schon überraschenden Erfolgs von Venom, wurde von Sony schnell eine Fortsetzung zum schwarzen Symbionten-Antihelden und seinem Wirt in Auftrag gegeben. Diese erschien im Oktober letzten Jahres in den deutschen Kinos und nun exklusiv bei Sky.

Inszeniert wurde die Comicverfilmung Venom: Let There Be Carnage anders als der erste Teil, diesmal nicht von Ruben Fleischer, sondern von Motion-Capturing Pionier und Gollum-Darsteller Andy Serkis. Sichtlich mit Spaß an der Arbeit ist natürlich wieder Tom Hardy in der Hauptrolle mit dabei. Auf die häufig gebrachte Kritik, die Venom-Verfilmungen seien im Gegensatz zur Comicvorlage sehr handzahm und unblutig (beide Filme haben in Deutschland eine FSK 12 Freigabe) entgegnete der Schauspieler schon vor längerer Zeit, dass er die Filme auch für seine Kinder mache, die diese auch schauen können sollen. Ein valider Punkt, schließlich ist eine der Hauptzielgruppen für Superhelden-Action-Filme Jugendliche und Kinder ab 10 Jahren. Spaß macht Venom: Let There Be Carnage trotzdem allemal, auch Erwachsenen, was zu einem großen Teil an den Action-Sequenzen und an Woody Harrelson liegt, der mit seiner Rolle mal wieder komplett ausrasten und verrückt spielen kann.

Comic-Adaptionen der etwas andere, frischen Art, gibt es mit der Serie The Boys, die bald in die dritte Staffel geht, sowie mit ihrer Spin-Off Serie The Boys Diabolical.

Weitere Beiträge

ACTIONDRAMA

Pistols

ACTION

Der Denver Clan Staffel 5

ACTIONDRAMA

Pistols

ACTION

STAR WARS: ANDOR

ACTIONDRAMA

Transplant Staffel 2

ACTION

A Private Affair

ACTIONDRAMAHORROR

Fate: The Winx Saga

ACTION

Drifting Home

ACTIONANIMATION

Cyberpunk: Edgerunners

PARTNER
cinetrend.de

LIEBER KURT