The Walking Dead – Staffel 9, Episode 2

Nachdem beim Staffelstart schon die ersten Missstände zwischen den einzelnen Parteien zu erkennen war, geht es in Episode zwei der neunten Staffel auch so weiter. Inzwischen ist ein Monat seit Gregorys Galgenbesuch vergangen. Die erwähnte Brücke befindet sich im Wiederaufbau, allerdings gestaltet sich dieser wie erwartet schwierig.

Brücken sollt ihr schlagen

Wir in Folge eins schon angedeutet, soll die zerstörte Brücke wieder aufgebaut werden. Dies scheint im ersten moment auch zu funktionieren, wären da nicht einige Bewohner des Sanctuarys, die sich in ihrer neuen untergeordneten Rolle nicht wohlfühlen, allen voran Justin. Schon als Henry ihm eine Ration Wasser bringt und ihm diese nicht reicht, eskaliert die Situation zum ersten Mal. Er entreißt Henry den Wasserkanister, woraufhin ihn Henry auf die Bretter schickt. Nach dem folgenden Gelächter, versucht er auf Henry loszugehen, was von Daryl verhindert wird und im Zweikampf ausartet. Die Situation kann wiedermals nur von Rick beruhigt werden, was vor allem bei Daryl die Frage aufwirft, auf wessen Seite er eigentlich steht.

© AMC

Mistakes were made

Die angesprochene Horde von Beißern muss natürlich vom Bauprojekt ferngehalten werden. Mittels zwei im Abstand voneinander betätigten Sirenen, sollen sie vom Brückenbau ferngehalten werden. Allerdings ertönt die zweite Sirene nicht, woraufhin die Walker auf die Gruppe um Aaron zuläuft. Rick wird von Tara darüber informiert und so machtsich die Gruppe auf den Weg, den ahnungslosen Bauhelfern zur Rettung zu eilen. Zwar können alle gerettet werden, aber im Eifer des Gefechts wird Aaron unter einem Baumstamm eingeklemmt und wird daraufhin seinen rechten Unterarm verlieren. Daryl will den für die Sirene verantwortliche Person zur Rede stellen, natürlich handelt es sich hierbei um Jason, der daraufhin erneut von Daryl verprügelt wird. Auch Rick sieht in am Bau als nicht mehr tragbar an und schickt ihn zurück zum Sanctuary.

© AMC

Die Lage in Hilltop

Nachdem Gregory für seinen Mordversuch gehängt wurde, darf Earl weiterleben, wenn auch vorerst in einer Zelle. Maggie sucht das Gespräch mit ihm. So kommt heraus, dass er seit 20 Jahren trockener Alkoholiker ist. Da auch Maggies Vater, Hershel, Alkoholiker war, räumt sie Earl eine zweite Chance ein. Zum einen glaubt sie tatsächlich, dass jeder eine zweite Chance verdient, zum anderen benötigt Hilltop aber auch seinen Fähigkeiten als Schmied, um beispielsweise den Pflug zu reparieren und somit die Ernte einfahren zu können. Nicht zuletzt auch weil Michonne um weitere Nahrung für die anderen Kolonien bittet.

Was macht eigentlich Negan?

Schon am Anfang der Folge ist zu erahnen, dass Rick Negan weiterhin gefangen hält und ihn über die Geschehnisse da draußen auf dem Laufenden hält. Wie ein Rahmen ist dieser Plot um die Folge gespannt. Am Ende dürfen wir tatsächlich noch einen Blick auf Negan, der Trotz Aufenthalt in einer Zelle seinen Enthusiasmus nicht verloren zu haben scheint, werfen. Voller Euphorie entgegnet er Rick, dass er die Brücke nicht für die Nachwelt, sondern als Monument für die Toten baut. Auch werde er die Welt nicht retten, sondern sie lediglich für Negan vorbereiten.

Weitere Beiträge

ACTIONHORROR

Prey

ACTIONDRAMA

Raised by Wolves – Staffel 2

PARTNER
cinetrend.de

Guglhupfgeschwader

DRAMA

House of Gucci

ANIMATION

Lightyear

DRAMA

Buba

DRAMA

Paper Girls

DRAMA

Surface

The Flight Attendant – Staffel 2